Sprache wählen
Home / Zellbiologie / Wissenschaftlicher Leiter
Wissenschaftlicher Leiter

Prof. Lukas A. Huber

Prof. Lukas Huber

Prof. Lukas Huber ist geschäftsführender Direktor des Biozentrums und Direktor der Sektion für Zellbiologie der Medizinischen Universität Innsbruck. Er ist wissenschaftlicher Leiter des Kompetenzzentrums für personalisierte Krebsmedizin, Oncotyrol, leitet den onkologischen Sonderforschungsbereich SFB021 und mehrere Verbundprojekte der EU und des österreichischen Genomprogrammes (GEN-AU). Huber ist der österreichische Vertreter im Steering Committee des ESF Research Networking Program  "Frontiers in Functional Genomics" (FFG). Im Austrian Drug Screening Institute übernimmt er die wissenschaftliche Leitung der biologischen Abteilung.



Das Labor von Prof. Lukas Huber besitzt langjährige Erfahrung in der Analyse von Mausmodellen sowie dem Studium humaner Krankheitssyndrome. Ein wesentlicher Bestandteil dieser Arbeiten ist die Kultur und Charakterisierung verschiedener Primärzellarten wie Hepatozyten, intestinale Zellen, Adipozyten, Makrophagen, neutrophile Granulozyten, Fibroblasten, Keratinozyten, Muskelzellen sowie Dickdarmzellen (Prokudin et al. 2011; Yu et al. 2010; Gu et al. 2009; Bohn et al. 2007; Teis et al. 2006; Vadivelu et al. 2004; Vécsey-Semjén et al. 2002).

Prof. Lukas Huber verfügt über langjährige Industrieerfahrung. Er war mehrere Jahre am Böhringer Ingelheim Forschungsinstitut IMP in Wien tätig und ist Berater mehrerer Pharmazeutischer Konzerne und Biotech Firmen.

Publikationsliste

Curriculum Vitae

Biography

Division for Cell Biology, Medical University Innsbruck